König der Könige

2013-12-15 21:41 von Angela Boehlke

Maja Borchers vom Reitverein Großenwöhrden war mit ihren neun Jahren die mit Abstand jüngste und kleinste Teilnehmerin beim Ringstechwettbewerb am Sonntag, den 17.11.2013 in unserem Reitverein. Trotzdem zeigte sie sich äußerst routiniert. Seit fünf Jahren reitet sie schon, startet mit ihrem eigenen Pony Nina bereits auf Turnieren bei Führzügel- und einfachen Reiterwettbewerben. Am Sonntag musste sie allerdings das Schulpony Heike ihres Reitvereins reiten. Beim vereinseigenen Ringstechen in Großenwöhrden hat Maja erst das zweite Mal mitgemacht und gleich den 3. Platz belegt. So war sie startberechtigt für den Wettkampf „König der Könige“.

 

Die Reitvereine Engelschoff, Großenwöhrden, der Kehdinger Reitclub aus Freiburg und wir selbst schicken jedes Jahr die drei besten jugendlichen und erwachsenen Teilnehmer ihrer Ringreiterkämpfe zu dieser Veranstaltung. 2013 durften wir die Gastgeber sein, so dass dieses Jahr drei Ringstechwettbewerbe in unserer Anlage stattfanden: Am Pfingstmontag das vereinseigene Ringstechen, im Oktober das Kreisringstechen, siehe untenstehenden Bericht, und nun eben der Kampf der König der Könige. Alle Teilnehmer vom Sonntag hatten ja bereits im eigenen Verein bewiesen, dass sie erfolgreiche Ringstecher sind, entsprechend hoch war das Niveau des Wettkampfs. jeder verein hatte seinen eigenen Fanclub mitgebracht, Parkplatz und Zuschauerraum waren gut gefüllt.

 

Gewonnen hat dieses Jahr bei den Jugendlichen die 16jährige Liza Müller, die diesjährige Reiterkönigin vom Kehdinger Reitclub mit Blümchen, ihrem Pflegepferd. Auf Blümchen, das Voltigierpferd in Freiburg, kann sich Liza hundertprozentig verlassen. Sie reitet die 17jährige Stute vier Mal in der Woche. Vier Ringe in fünf Durchgängen waren der Lohn für das eingespielte Team. Auf den Plätzen folgten Wiebke Bundt mit Alenko vom Reitverein Großenwöhrden und Jakob Dierks aus Engelschoff mit zunächst Calvaro, dann Stella.

 

Bei den Erwachsenen siegte ebenfalls eine Reiterkönigin, Mareike Bundt aus Großenwöhrden mit ihrer Stute Witana. Die 22jährige Bankkauffrau lebt für Pferde: Sie hat nicht nur Witana selbst eingeritten und startet mit ihr auf Turnieren im Springen und in der Dressur bis Klasse A, sie kümmert sich auch noch um die Stute ihrer Schwester und reitet zZt. drei junge Pferde ein. Nebenbei voltigiert sie, spielt Fußball und tanzt. Die junge Sportskanone verfehlte nicht einen Ring und war mit fünf Treffern in fünf Durchgängen nicht zu schlagen. Zweite bei den Erwachsenen wurde Berit Janßen vom Kehdinger Reiclub ebenfalls auf Blümchen, dritte Nadine Dralle auf Warengo aus Südkehdingen. Vielen Dank, liebe Nadine, dass Du gezeigt hast, dass wir nicht nur gute Gastgeber sondern auch gute Ringreiter in Südkehdingen sind.

Die Fotos sind leider wegen der zunehmenden Dunkelheit nicht von bester Qualität.

Zurück