Abschied von Margot

2015-11-22 14:39 von Angela Boehlke

Seit unserer Verein gegründet wurde,  hat Margot Stelter ihn als Reitlehrerin entscheidend mitgeprägt. Nun, nachdem sie das Rentenalter schon weit überschritten hat, geht sie in den wohlverdienten Ruhestand.

Unzählige Reitschüler hat sie begleitet, von den ersten Longenstunden zum Abteilungsreiten bis hin zu den Abzeichenprüfungen. Dabei haben ihr das Wohlergehen von Pferd und Reiter immer gleichermaßen am Herzen gelegen. Schon nach den ersten Unterrichtsstunden wußten ihre Schüler genau, wie man ein Pferd führt, anbindet, putzt oder sattelt. Ungerechtes oder ungeduldiges Verhalten gegenüber dem Tier waren ihr ein Dorn im Auge. Andererseits hat sie penibel auf die Grundausbildung der Schulpferde geachtet, so dass die von ihr betreuten Kinder sicher sein konnten, auf Pferde zu treffen, die gelernt hatten, sich gegenüber Menschen respektvoll zu verhalten.

Ihre Schüler hat sie gefordert, aber nie überfordert. Auch der Spaß kam nicht zu kurz: Die von ihr mit organisierten Trailwettbewerbe werden allen Teilnehmern immer in Erinnerung bleiben: Wäsche aufhängen vom Pferd, einen Ball von A nach B transportieren, sie hat eindeutig viel Fantasie im Ausdenken von Geschicklichkeitsaufgaben. Eine Zeit lang hat sie Hausturniere organisiert: Ohne den Zwang zur Turnierkleidung, zum offiziellen Meldewesen konnten unsere Reitschüler Reiten unter Turnierbedingungen mit  Bewertung durch echte Turnierrichter ausprobieren.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Margot nochmal herzlich bedanken.

Zurück