Voltiturnier

2016-04-23 12:06 von Angela Boehlke

Am Sonntag den 17.4. um 13.00 Uhr sahen Daniela und Nadine erschöpft, aber zufrieden aus. Soeben ist das diesjährige und zehnte Voltigierturnier des Reitvereins beendet worden. Die beiden haben 2016 in der Nachfolge von Ina das Turnier zum 1. Mal allein organisiert und ihre Feuertaufe glänzend bestanden. Tatkräftig unterstützt in der Vorbereitung und Durchführung wurden sie von Nena und Birte.

Den gesamten Samstag und Sonntag vormittag konnte in der Reithalle guter, teilweise auch schon sehr hochklassiger Voltigiersport angesehen werden.  Bis auf Fee waren alle unsere Schulpferde beteiligt, Flaksha beim Schaubild am Samstag mittag, Sahara, Artik, Warengo und  Rossini bei den Wettbewerben. Nicht nur die Pferde zeigten sich zuverlässig und ruhig, auch die vielen Helfer hatten alles im Griff:  Meldestelle, Ansage, Musik auflegen, Cafeteria, Longierzirkel harken, Halle durchziehen… nirgendwo gab es Ausfälle.

Auch auf die Ergebnisse können unsere Voltigierer stolz sein:  Das Turnier startete am Sonntag mit den leistungsstärkeren Gruppen in den Klassen A-M. Bei den M-Gruppen gab es zwei Teilnehmer: Der Elbdörfer und Schenefelder RV siegte vor dem RV Holte-Spangen. Bei den L-Gruppen startete Südkehdingen I mit Daniela als Longenführerin auf Rossini.  Die Gruppe konnte bei  5 Teilnehmern den 2. Platz hinter dem Voltigierteam Husberg I, die aus Schleswig-Holstein angereist waren, belegen. Dritter wurde Buxtehude I. Bei den vier Gruppen des A16-Wettbewerbs siegte der RV Ihlienworth.  Auch hier konnte unser Verein mit der Gruppe Südkehdingen II auf Warengo, Longenführerin ist Nadine Dralle, den 2. Platz belegen.

Nachmittags waren u.a. die Einzel-und Doppelvoltigierer an der Reihe. Bei den Einzelvoltigieren der Klasse M konnte sich Annika Link aus Luhenau an die Spitze setzen, bei den Einzelvoltigieren der Klasse L Sina Elmers aus unserem RV auf Rossini. Bei den Nachwuchseinzelvoltigierern war die Konkurrenz bei 12 Teilnehmern besonders groß. Hier siegte Rika Struß vom RV Holte-Spangen, Josephine Stephan auf Warengo konnte zuhause einen beachtlichen 5. Platz erringen.

Bei den Doppelvoltigierern haben wir Südkehdinger dann alles abgeräumt: Acht Paare sind angetreten, davon drei aus unserem Verein, die sich gleich die ersten drei Plätze sicherten: gewonnen haben Benedikt Rambow und Lea Rathjens auf Rossini, zweite wurden Finja Abbenseth und Marieke Schröder auf Sahara, dritte Tessa Cassau und Amelie Mattern ebenfalls auf Rossini.

Ebenfalls am Samstag nachmittag fand der Nachwuchswettbewerb im Galopp/Schritt statt, die einzige Prüfung ohne Starter aus unserem Verein. Hier konnte sich die Gruppe Stade II mit Silke Anselmino als Longenführerin auf Geramonte an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen.

Am Sonntag vormittag starteten dann noch 14 Nachwuchsgruppen im Schritt, diese prüfung wurde in 2 Abteilungen gewertet: In der 1. Abteilung siegte die Gruppe Südkehdingen III mit Daniela Lauks als Longenführerin auf Sahara, in der 2. Abteilung Horneburg II mit Michelle Breitkreutz auf Red Pearl. Unsere jüngsten Turniervoltigierer, Südkehdingen IV mit Annkathrin Oldenburg als Longenführerin auf Artik, konnten sich über den 5. Platz in der 1. Abteilung freuen.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und Platzierten und ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, insbesondere aber an Daniela, Nadine, Nena und Birte.

Hier gehts zu den Bildern.

Zurück