Nikolausreiten

2014-12-10 14:35 von Angela Boehlke

Am 7.12. hieß es "Manege frei" für die Artisten des Zirkus ReFaSü. Viele Zuschauer hatten trotz Regen und Sturm den Weg in die Reithalle auf sich genommen und konnten bei Kaffee, Punsch, Kuchen und Waffeln ein abwechslungsreiches Programm genießen. Jelena hatte die Verantwortung für die Vorbereitung übernommen, Miriam führte gewohnt gekonnt als Zirkusdirektor durch das Programm.

Figaro und Maja starteten als wilde Tiere verkleidet mit ihren Reiterinnen zum Pas de deux. Dann folgten Ballerinas auf Duc präsentiert von Caro und Annika. Daß wir soviele junge Talente im Voltigiersport haben, wußte bisher wahrscheinlich keiner so genau!

Susi, der Löwenhund, sprang brav durch den Reifen, war aber mehr an den Leckerlis in Jelenas Tasche interessiert. Immerhin musste Jelena nicht fürchten, selbst als Leckerli verspeist zu werden.

Die großen Voltigierer aus der 1. Turniergruppe zeigten dann, das sie mit Rossini jederzeit auch in einem echten Zirkus auftreten könnten. Ebenso wie Melina, die ihre Flaksha ohne Sattel und fast ohne Hände vom Boden und vom Pferderücken aus sogar über Hindernisse lenken kann.

Zum Schluss wurde es dunkel und fast magisch: Nadines Voltigiergruppe kam mit Fackeln und zeigte Bodenakrobatik. So vielfältig und spannend das Zirkusprogramm war, die vielen anwesenden Kinder waren am meisten vom Nikolaus und seiner Rute beeindruckt. Damit sie ihm seine mitgebrachten Geschenke abnahmen, musste der Nikolaus sich erst ganz klein machen.

Wollt ihr mehr wissen? Dann guckt selber hin.

Zurück